Übersicht Projekte

Rassige Boliden am Stadtfest Opfikon

Das Seifenkisten-Rennteam:
Patrick Caminada, Kathrin Hodel und
Marcel Eggenberger

Das Seifenkistenrennen des Gewerbevereins war eines der grossen Highlights am Stadtfest Opfikon 2008. Am Samstag 30. August konnten zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr rund 50 Festbesucher für Fr. 2.– auf eigenes Risiko die rund 300 m lange Rennstrecke durch den alten Dorfkern von Opfikon mit einer zur Verfügung gestellten Seifenkiste abfahren.

Der Andrang bei der Einschreibung zum Seifenkistenrennen war gross, als Gewerbeverein-Vizepräsident Urs Spengeler auf dem Festareal zum bevorstehenden Start um 14.00 Uhr aufrief. Während zwei Stunden konnten rund 50 wagemutige den Kurs mit Start von der 1,5 m hohen Startrampe unter die Räder nehmen. Eigenhändig schoben die Piloten ihre zugeteilte Kiste vom Zielgelände vor der Boxenstopp Bar zur Startrampe hinauf. Die 10 schnellsten qualifizierten sich für die beiden Finalläufe am Sonntagnachmittag.

Doch vor dem Finale gab sich ein Teil der Opfiker Stadtprominenz die Ehre. Am vorgängigen Apéro trank sich der eine oder andere etwas Mut an und taten es dann den kühnen Piloten vom Samstag gleich. Nach einer kurzen Pause starteten die Finalisten zum ersten Lauf, zu dem sie eine Seifenkiste zugelost bekamen. Um die Chancengleichheit zu wahren, mussten für den zweiten Lauf die schnellsten Ihre Kisten mit jenen der langsameren tauschten.



Bildgalerie


 

Ranglisten 

Final Plauschrennen Sonntag 31. August 2008

1. Joël Rouiller

2. Alain Rouiller

3. Edith Benz

 

Promirennen  Sonntag 31. August 2008

1. Deny Bärtschi, Stürmer EHC Biel

2. Valentin Perego, Stadtrat Opfikon

3. Bruno Maurer, Stadtrat Opfikon 


Originellste Seifenkiste

Dominic Columberg


Schönste Seifenkiste

Judith Cahannes und Beat Bachmann

 
Galerie  

Berufswerkstatt BEWE
April 2015