Bundesrat: Unbedachte Verschärfungen zu einem fragwürdigen Zeitpunkt
Für den KMU- und Gewerbeverband des Kantons Zürich (KGV) war immer klar, dass das breite Impfen, Boostern, Testen, Umsetzen von Schutzkonzepten, Einhalten der Hygienemassnahmen und das professionelle Contact-Tracing die einzigen verhältnismässigen Massnahmen sind, um Ansteckungswellen einzudämmen. Die vom Bundesrat heute getroffenen Massnahmen hingegen sind einseitig, kommen in einem fragwürdigen Moment und wirken so abermals unbedacht.

Die ausführliche Medienmitteilung finden Sie HIER zum Downloaden.

Christoph Bähler
Politischer Sekretär

Ilgenstrasse 22 | 8032 Zürich
Tel. 043 288 33 61 | christoph.baehler@kgv.ch | www.kgv.ch